Somfy erhält TaHoma-Zertifizierung von Apple HomeKit

0

Für Apple-Fans wird die Smart-Home-Welt von Somfy ab sofort noch interessanter: Nach der Integration der Innen- und Außenkamera kündigt Somfy nun die HomeKit-Kompatibilität vom Großteil der Außensonnenschutzmotoren mit io-Funk an – und zwar über die gerade zertifizierte Smart-Home-Zentrale TaHoma Premium.

So können zukünftig Rollläden, Außenjalousien, Senkrechtmarkisen (Screens), Terrassenmarkisen und Pergolen komfortabel via Spracherkennung mit Siri gesteuert werden. Das hierfür notwendige Software-Update der TaHoma-Box ist für den 1. Dezember 2020 geplant. Neben Google Assistant und Amazon Alexa schafft Somfy so weitere Optionen für die Sprachsteuerung.

Somfy-Produkte via HomeKit per Sprache steuern

Ab Dezember haben TaHoma-Nutzer die Wahl: Sie können ihre io-motorisierten Außensonnenschutzlösungen neben der TaHoma-App auch via Siri-Sprachsteuerung, Apple Home App oder CarPlay im Auto steuern. Der Satz „Hey Siri, öffne die Rollläden des Schlafzimmers“ kann also den Befehl während der Heimfahrt genauso wie morgens aus dem Bett heraus auslösen. Auch prozentuale Öffnungsangaben sind kein Problem, wie beispielsweise mit: „Hey Siri, fahre alle Rollläden auf 30 Prozent hoch.“ Die HomeKit-Technologie bietet neben der Sprachsteuerung zudem die Möglichkeit, die Geräte über das iPhone, iPad oder die Apple Watch zu steuern. Die komplette Bandbreite der vielfältigen Smart-Home-Funktionalitäten von Somfy ermöglicht auch weiterhin die TaHoma-App.

Somfy verbindet bereits heute weltweit über fünf Millionen Geräte in seinem Smart-Home-Ökosystem. Schon heute bindet Somfy neben den eigenen Produkten auch zahlreiche Partnerlösungen mit ein. So können mit der TaHoma derzeit rund 200 Geräte verbunden werden.