Rademacher präsentiert Smart-Home-Steuerungszentrale Bridge für Einsteiger

0

Ab sofort ist die Rademacher Bridge, die kleine Schwester des HomePilot, erhältlich. Damit erleichtert der Smart-Home-Spezialist es Interessierten, ihr Zuhause intelligent zu machen.

Die Bridge sei besonders geeignet für Personen, die ihre Smart-Home-Komponenten wie Rollläden, Markisen, Heizung und Beleuchtung mit ihrem Smartphone steuern wollen und gegebenenfalls den Status der Geräte von unterwegs oder im Urlaub prüfen möchten, informiert der Hersteller. Für die Rademacher Bridge ist lediglich ein Internet-Router erforderlich, der über ein LAN-Kabel mit dem Gerät verbunden wird.

Rademacher Bridge funktioniert mit Alexa und Google Assistant

Die Steuerung funktioniert über die kostenlose HomePilot-App für Smartphone und Tablet, die sowohl für iOS als auch für Android verfügbar ist. Die gewünschten Komponenten sind dann schnell eingerichtet. Besonders komfortabel: Die Rademacher Bridge lässt sich mit den Sprachassistenten Amazon Alexa und Google Assistant kombinieren und funktioniert damit auch auf Zuruf. Über Amazon Alexa lassen sich zusätzlich Routinen festlegen, die entweder an selbst definierte Zeiten oder an den Sonnenauf- beziehungsweise -untergang gekoppelt sind. Die Verbindung mit bereits installierten smarten Komponenten kann im Handumdrehen über die Sprachsteuerung hergestellt werden. Eine einheitliche Bedienung und Automation der Rademacher Sicht- und Sonnenschutzlösungen gemeinsam mit anderen Alexa- oder Google Assistant-fähigen Geräten wird dadurch ermöglicht.

Bis zu 100 Komponenten im Rademacher-System möglich

Wie beim HomePilot ist es mit der Bridge möglich, bis zu 100 Komponenten in das System einzubinden. Ebenso erlaubt die Smart-Home-Zentrale die Einrichtung von Gruppen; mehrere Rollläden oder Jalousien können in der App zusammengefasst und mit nur einem Fingertipp bedient werden. „Mit der Bridge kann jeder in Sachen Smart Home klein anfangen und das System dann jederzeit problemlos erweitern“, fasst Benjamin Hitpass zusammen. „So ist es ganz leicht möglich, neben dem Sicht- und Sonnenschutz auch Heizung und Beleuchtung smart zu machen.“

Ist die Aufrüstung der Rademacher Bridge möglich?

Wer auf den Geschmack gekommen ist und noch umfassendere Smart-Home-Anwendungen nutzen möchte, kann später problemlos auf den HomePilot und damit die Komplettlösung mit allen Automatisierungsmöglichkeiten umsteigen. Die Bridge macht Nutzerinnen und Nutzern den Umstieg leicht: In den HomePilot kann einfach das Backup der Bridge eingespielt werden, um sofort noch mehr Möglichkeiten wie Szenen und automatische Abfolgen – wie das Herunterregeln der Heizung, sobald sich ein Fenster öffnet – zu nutzen.