Induktionskochfelder von Grundig – flexibel kochen und smart steuern

0

Die Induktionskochfelder von Grundig sind dank erweiterter Flexizone und smarten Technologien jeder Herausforderung in der Küche gewachsen.

Mehr Flexibilität geht nicht: Das Induktionsfeld GIEI 638980 INH verfügt über insgesamt neun Kochzonen. Toppen kann das nur das GIEI 838980 INH mit zehn Zonen.

Für jeden Topf die passende Fläche

Eine der größten Schwierigkeiten beim Kochen: Bratentöpfe oder Schmorpfannen passen oft nicht aufs Kochfeld; sie sind einfach zu groß für einzelne Zonen und werden somit nicht gleichmäßig erhitzt. Abhilfe schafft die praktische Flexizone-Funktion von Grundig, denn bei Bedarf werden automatisch mehrere Bereiche zu einer großen Kochzone verbunden. Diese Technologie wird bei den neuen Induktionskochfeldern von Grundig, GIEI 638980 INH und GIEI 838980 INH, noch breiter integriert: Die beiden Neuheiten verfügen über eine beziehungsweise sogar zwei erweiterte Flexizonen und bieten dadurch für jeden Topf die passende Auflagefläche.

Einfaches und variables Kocherlebnis

Bisher bestanden die Induktionkochfelder von Grundig aus bis zu zwei Flexizonen, welche jeweils in zwei Kochzonen unterteilt waren. Die neuen Kochfelder bieten eine zusammenhängende Flexizone mit acht horizontalen sowie zusätzlichen vertikalen Induktoren, die in der Mitte des Kochfeldes angebracht sind. Das Modell GIEI 638980 INH verfügt bei einer Breite von 60 Zentimetern über eine erweiterte Flexizone, das 80 Zentimeter breite Kochfeld GIEI 838980 INH verfügt sogar über zwei Flexizonen. Insgesamt kann dadurch eine Fläche von jeweils maximal 50 x 28 Zentimetern miteinander verbunden werden.
Die Bedienung ist besonders einfach, denn das Kochfeld erkennt automatisch, wo genau das Geschirr platziert ist und erhitzt nur diesen Bereich. Zur Sicherheit zeigen LED-Lichter an, welche Zone derzeit genutzt wird. Stehen mehrere Töpfe oder Pfannen auf dem Herd, lassen sich die einzelnen Bereiche individuell steuern. Die Temperaturregulierung ist dank vier Steuerungen mit jeweils 15 Leistungsstufen sehr präzise.

Smart dank HomeWhiz und Hob&Hood-Technolgie

Damit das Kochen noch einfacher wird, sind die neuen Felder von Grundig mit zwei smarten Technologien ausgestattet: Die intelligente Hob&Hood-Technologie ermöglicht die Kommunikation mit einer entsprechend dafür geeigneten Dunstabzugshaube. Diese passt die Lüftungsstufe nach Bedarf automatisch an, wodurch man sich ganz auf die Zubereitung des Essens konzentrieren kann. Eine weitere Erleichterung des Kocherlebnisses bietet die HomeWhiz-Technologie von Grundig: Grundfunktionen wie das Ein- und Ausschalten oder die Anpassung der Temperatur können mithilfe einer App ganz einfach vom Smartphone, vom Tablet und sogar vom Smart TV aus eingestellt werden.

Preis und Verfügbarkeit

Die Induktionskochfelder von Grundig sind ab kommenden Oktober im Handel erhältlich; GIEI 638980 INH für eine unverbindliche Preisempfehlung von 999 Euro, das Kochfeld GIEI 838980 INH für 1.199 Euro. Grundig gewährt insgesamt drei Jahre Herstellergarantie.